Projekt ANKER

Mit dem Projekt ANKER wollen wir möglichst vielen der im Pestalozzi Kinder- und Jugenddorf lebenden jungen Flüchtlinge eine Hilfe bei der beruflichen Integration bieten. Ein wesentlicher Schlüssel für eine erfolgreiche Integration ist Partizipation, die zum Beispiel durch die Vermittlung von Praktika gelingt.

Die Berufliche Integration ist ein langer Prozess. Am Anfang stehen Informationen über Ausbildungsmöglichkeiten und deren Voraussetzungen aber auch das Kennenlernen verschiedener Berufsbilder. Dies ist besonders durch Betriebsbesichtigungen, Arbeitserprobungen und Praktika möglich. In den Praktika bekommen die jungen Flüchtlinge auch einen konkreten Einblick in den deutschen Arbeitsalltag. Hierzu arbeiten wir sowohl mit den neun Ausbildungsbetrieben des Pestalozzi Kinderdorfs zusammen, als auch mit kleinen und mittelständischen Unternehmen aus der Region.

Im persönlichen Austausch mit den Jugendlichen werden ihre Stärken und Interessen erarbeitet. Das so erstellte Profil ermöglicht die passgenaue Vermittlung in Praktika, Maßnahmen und Ausbildung. Mit der regionalen Netzwerkarbeit verstärken wir die Kooperation mit Betrieben, Kammern, Agentur für Arbeit und Schulen, um einen guten Übergang in die Arbeitswelt zu erreichen.

Integration kann nur gelingen, wenn Sie durch viele Schultern getragen wird. Neben den Angeboten im Pestalozzi Kinder- und Jugenddorf, benötigen die jungen Flüchtlinge auch die Unterstützung von Unternehmen aus der Region. Wir freuen uns über Ihre Unterstützung! Sprechen Sie uns an!

Konkret umfasst das Projekt ANKER folgende Bereiche:
  • Beratung über das deutsche Aus-/ Bildungssystem
  • Vorbereitung auf Bewerbungssituationen und Erstellen von Bewerbungsunterlagen
  • Vermittlung und Begleitung in Praktika und Ausbildungs-/Arbeitsmarkt
  • Netzwerkarbeit mit regionalen Firmen und Organisationen
  • Unterstützung von Betrieb und Flüchtling bei der Beschäftigung