Kooperation & Screening

Der Fachdienst, bestehend aus Therapeuten und Psychologen, arbeitet eng mit der Erziehungsleitung und den Kinderdorffamilien, der Schule, dem Kindergarten und den Ausbildungsbetrieben zusammen. Wir kooperieren außerdem mit spezialisierten Facheinrichtungen und niedergelassenen Fachleuten.

Zu Beginn wird ein sogenanntes psychologisches Screening erstellt: in den ersten zehn bis zwölf Wochen nach der Aufnahme eines Kindes werden Informationen zu Vorgeschichte und Lebenskontext gesammelt, der aktuelle Entwicklungsstand und das Verhalten des Kindes beschrieben. Kinderdorfeltern, Schule/Kindergarten/Betrieb, Erziehungsleitung und Fachdienst beraten gemeinsam das weitere diagnostische Vorgehen. Um Fragen zum Entwicklungsstand, dem kognitiven Leistungsstand oder zur Persönlichkeitsentwicklung beantworten zu können, sind diagnostische Einschätzungen und psychologische Stellungnahmen möglich (ab einem gewissen Umfang als individuelle Zusatzleistung).

Bei krisenhaften Entwicklungen führt der Fachdienst klärende oder vermittelnde Gespräche mit dem Kind/Jugendlichen und dem Betreuer im Sinne der Moderation und Krisenbegleitung.