Kinderdorffest am 12. Mai: "Märchenhafter Muttertag"

Einen "märchenhaften Muttertag" haben die vielen hundert Besucher bei unserem diesjährigen Kinderdorffest verbracht. Schon früh haben die ersten Gäste den Weg ins Kinderdorf gefunden, so dass sich auf dem Weg zur Schreinerei bereits nach kürzester Zeit eine kleine Schlange gebildet hat. Im Akkord wurden hier Steckenpferde und Schwerter gebastelt, die dann in der Malerwerkstatt verziert werden konnten. Hier lud auch eine eigens aufgebaute Märchenwelt zum Staunen und Verweilen ein.

Fleißig waren die sieben Zwerge an der mobilen Saftmoschte, die auf der einen Seite die Äpfel in die Presse gegeben haben und auf der anderen Seite den fertigen Apfelsaft abfüllen konnten. Wer sich lieber mit Basteln beschäftigen wollte, hatte dazu an verschiedenen Stationen die Gelegenheit.

So viel Programm macht natürlich hungrig und die vielen Bewirtungsstände waren durchweg gut besucht. Besonders beliebt war der neue "Pestalozzi Döner" aus Demeter-Rindfleisch vom Erlenhof. Und auch die leckeren Bio-Torten waren ein großer Renner.

Am Nachmittag standen gleich mehrere Führungen auf dem Programm, bei denen man sich über die verschiedenen Bereiche des Kinderdorfes informieren konnte. So gab es eine Führung mit einer Kinderdorfmutter, unser Gärtnermeister hat durch das Gewächshaus geführt und auf dem Erlenhof gab es spezielle Führungen für große und kleine Gäste.

Wie jedes Jahr war das Abschlussprogramm der Kinder und Jugendlichen aus dem Kinderdorf der finale Höhepunkt des Festes. Zum Abschied erhielten alle Mütter eine Rose, begleitet vom ABBA-Hit "Mamma Mia".

Wir freuen uns schon auf das nächste Kinderdorffest!