Beratung

Mediation

Das Pestalozzi Kinderdorf bietet in Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle Pro Familia in Singen Mediation an. Das Angebot richtet sich an Paare in der Trennungs- oder Scheidungsphase, aber auch an Familien in Konfliktsituationen (z.B. zwischen Eltern und Jugendlichen). Ziel des Mediationsverfahrens ist es, dass die Beteiligten selbst eine einvernehmliche Lösung ihrer Konflikte erarbeiten. Dabei werden sie von einem ausgebildeten Mediator professionell unterstützt. Dieser neutrale Dritte steuert und strukturiert die Verhandlungen, fördert die Verständigung zwischen ihnen und achtet darauf, dass jede Seite ihre Interessen äußert und wahrt. Mediation ist also kein Schiedsverfahren, sie ist weder Rechts- noch Paarberatung, sondern eine eigenständige Form der Konfliktregelung.

Bei Paaren in Trennungssituationen handelt es sich häufig u.a. um die Klärung folgender Fragen:
  • Wie können wir nach der Trennung unsere gemeinsame elterliche Verantwortung wahrnehmen?
  • Wie können unsere Kinder weiterhin den Kontakt zu uns beiden haben?
  • Wie können wir die künftige Wohnsituation gestalten?
  • Wie können wir das gemeinsam erworbene Vermögen sinnvoll für ein getrenntes Leben der Familienmitglieder einsetzen?
  • Wie können wir die Unterhaltszahlungen für beide Seiten akzeptabel realisieren?
Für Familien kann eine Mediation zum Beispiel sinnvoll sein, wenn unterschiedliche Auffassungen zu Schul- oder Berufsweg, Freizeitgestaltung oder häuslicher Aufgabenteilung bestehen.

Mediensucht, Medienmissbrauch und Medienkonsum / Kinder und Medien - Faszination mit Folgen

Computer, Handy, Fernseher, Spielconsole und MP3-Player... Das ist die Alltagswelt von Kindern und Jugendlichen. Die neuen Medien faszinieren und fesseln die Aufmerksamkeit. Wo endet die Mediennutzung, wo beginnt die Mediensucht?

Es wird zur Sucht, wenn...
  • der Konsum stetig steigt
  • Medienverzicht zum Problem wird
  • sich die Gedanken immer mehr um Medieninhalte drehen
  • gemeinsame Zeit mit Freunden und Familie abnimmt
  • Freunde nach Medienbesitz ausgesucht werden
  • man sich bei Problemen in die Medienwelt zurückzieht

Folgen des Medienmissbrauchs:
  • Kinder können nicht kreativ spielen
  • Freundschaften werden weniger
  • Das Einfühlungsvermögen in andere Menschen nimmt ab
  • Schulleistungen sinken
  • Sprachentwicklung leidet
  • Die Lesekompetenz nimmt ab
  • Deutlich erhöhtes Risiko für ADHS, LRS, Übergewicht, Diabetes II