Zusammen geht's besser

Am 2. Juni fand im I-Treff des Pestalozzi Kinderdorfs die Auftaktveranstaltung zum Projekt ANKER statt. Das neu geschaffene Projekt setzt sich für die berufliche Integration der rund 70 im Kinderdorf betreuten jungen Flüchtlinge ein. Zu diesem Zweck begrüßten Kinderdorf-Geschäftsführer Bernd Löhle und Projektkoordinatorin Scarlett Carina Lardy etwa 15 Gäste aus regionalen Wirtschaftsbetrieben und der Agentur für Arbeit.

Neben einer ersten Vorstellung des Projekts ging es am Nachmittag um einen Erfahrungsaustausch rund um das Thema Flüchtlinge und Arbeit. Viele Fragen konnten geklärt und Vorurteile abgebaut werden. Bei der anschließenden Besichtigung der Schreinerei, der Malerei und der Küche berichteten die Betriebsleiter vor allem von praktischen Erfahrungen bei der Ausbildung von Flüchtlingen.

Mit der Einschätzung „Es ist toll, wenn Jugendliche erkennen, was sie sich mit einer Ausbildung aufbauen können“, zog Schreinermeister Thomas Mantau die passende Bilanz unter den gelungenen Auftakt.