Märchenhafte Aufführung

Einem voll besezten Festsaal präsentierte die Künstlergruppe des Kinderdorfes, unter der Leitung von Stefan Bresser, Caroline Küpfer und Janina Walter, das Märchen "Jorinde und Joringel" der Gebrüder Grimm. Die zwei Liebenden kommen dem Schloss der Hexe zu nahe und werden von ihr verzaubert. Während die Jungfrau Jorinde als Nachtigall in einem Käfig im Schloss gefangen gehalten wird, bleibt Joringel wie versteinert zurück. Als er sich aus dem Bann lösen kann, geht er voller Schwermut fort und hütet jahrelang Schafe, bis er davon träumt, wie er Jorinde befreien kann. 

In Form eines Eurythmietheaters stellten die neun Kinder und Jugendlichen aus dem Kinderdorf die verschiedenen Stimmungen des Märchens dar - vom unbeschwerten Anfang über den traurigen Mittelteil bis zum glücklichen Ende. Sehr gespannt verfolgten die rund 200 Schüler im Publikum die Geschichte von Jorinde und Joringel und belohnten die Schauspieler mit viel Applaus.